Haus am Venusgarten

Die Hitze im Dachgeschoss

Markus Kalkbrenner


Im Sommer heizen sich die Dachgeschosse regelmäßig auf und werden für deren Bewohner unzumutbar. Die drückende Hitze findet keinen Weg nach draußen und Lüften ist nicht immer möglich. Dabei können Dächer genau dieses Problem verhindern. Welche Dächer und wodurch? Das erfahren Sie in diesem Beitrag.

Gute Hitze – Schlechte Hitze

Saunen sind eine ganz tolle Sache: Die hohen Temperaturen in der Sauna treiben die Temperatur der Hautoberfläche um 3 – 10 Grad nach oben. Die Körperkerntemperatur steigt zwar nur um 1 – 2 Grad an, aber 38 °C – das ist ja Fieber. Genau. Und deswegen aktiviert der schlaue Körper die Abwehrzellen und Saunagänger werden weniger anfällig für Erkältungen. Zusätzlich werden Abfallstoffe herausgeschwemmt.

 

Saunen sind immer dann beliebt, wenn es nicht so heiß ist – um sich die nötige Portion Hitze auf Bestellung zuzuführen. Was hingegen weniger beliebt ist, sind Dachgeschoss-Zimmer im Sommer.  Wenn sich dort die Hitze staut, Lüften keine Verbesserung bringt und selbst das Einschlafen zur schweißtreibenden Aufgabe wird. Noch schlimmer: Wenn man die frühen Morgenstunden zum Lüften verpasst hat, ist alle Hoffnung dahin. Und erst am nächsten Morgen gibt es die neue Chance, um kühlere Luft in Haus, Wohnung oder Zimmer im Dachgeschoss ziehen zu lassen.

Die Frage aller Fragen

Wie lässt sich die Hitze im Dachgeschoss vermeiden?

 

  1. Bei der Wahl des Dachs
  2. Bei der Wahl des Dachfensters
  3. Bei der Wahl des Sonnenschutzes
Dachausbau Innsbruck

1. Bauen gegen die Hitze

Im Sommer staut sich die Wärme meist unter der Dachfläche. Das schafft bei hohen Temperaturen ein fast unerträgliches Raumklima. Ein Steildach bietet einen entscheidenden Vorteil beim Wärmeschutz. Denn in der Regel sind Steildächer zweischalig – mit Unterdach oder einem durchlüfteten Dachbodenraum. Beide sorgen für angenehmere Raumtemperaturen. Beim Dach mit Unterdach entsteht zwischen Eindeckung und Unterdach der wichtige Entlüftungskanal. Dadurch entweicht die Hitze im Firstbereich. Beim freien Dachbodenraum sorgt die Hinterlüftung für den Abtransport der aufgeheizten Luft.

 

Worauf ist beim Hausbau in Bezug auf den Wärmeschutz zu achten?

 

  • Ausrichtung der Dachfläche
  • Größe und Ausrichtung der Fenster
  • Wärmedämmung des Daches
  • Speicherfähigkeit der Bauteile
  • Abfolge der Schichten des Dachaufbaus

 

2. Das richtige Dachfenster in der Hitze

Die Wahl der Fenster ist für die Temperaturen in den Innenräumen ausschlaggebend. Dabei kommt es auf die Fensterqualität an. Hinter diesem Begriff versteckt sich nicht nur die Bruchsicherheit, sondern auch der Gesamtenergiedurchlassungsgrad (g) und der Wärmedurchgangskoeffizient – der U-Wert. Je geringer die beiden sind, desto besser schützt das Fenster vor der Hitze

 

3. Sonnenschutz = Hitzeschutz

Außerhalb des Fensters geht es weiter mit dem Sonnenschutz: Wobei nur außenliegender Schutz gegen Hitze wirksam ist. Ist die Wärme durch das Glas gekommen, hat es die Wärme schwer, den gleichen Rückweg zu nehmen. Deshalb bleibt die Hitze am besten gleich draußen. Externes Zubehör fängt die Sonnenstrahlung ab und gibt die Wärme an die Außenseite des Raumes ab.

Haus am Venusgarten 2

Der Out of the Box-Notfallplan

Falls der Neu- oder Umbau noch in weiter Ferne liegt und Sie der Hitze im Dachgeschoss nicht entfliehen können, haben wir folgende Empfehlungen für das provisorische Abkühlen:

 

  1. Ein feuchtes Handtuch über den Ventilator.
  2. Ein kaltes Fußbad.
  3. Ausreichend Milch- und Fruchteis genießen.
  4. Carl Spitzwegs „Der arme Poet“ anschauen und in Gedanken fliehen.
  5. Den nächsten Winterurlaub planen.
  6. „Last Christmas“ in Endlosschleife laufen lassen.
  7. 2 EL natives Olivenöl auf dem Fußboden verteilen und die kostenlose mediterrane Sauna ohne Erholungsbereich genießen.
Der arme Poet
Der arme Poet - Carl Spitzweg

Genug geschwitzt?

Gerne zeigen wir Ihnen Möglichkeiten auf, um Ihr Dachgeschoss dauerhaft abzukühlen.





Cookie Settings

Wir verwenden Cookies um Ihnen die beste Nutzererfahrung auf unserer Website bieten zu können. Sie können Ihre Cookie Einstellungen hier anpassen.
Google Analytics (cn_AnalyticsActive)
Used to send data to Google Analytics about the visitor's device and behaviour. Tracks the visitor across devices and marketing channels.